ifuplan-Twitter Logo Blue

Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ifuplan auf dem 6. Bayerischen CSR-Tag

Unter dem Motto „Schöne neue Welt? Nachhaltig wirtschaften im digitalen Zeitalter" luden die bayerischen IHKs und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales zum 6. Bayerischen CSR-Tag in München ein. ifuplan war zusammen mit dem Umweltpakt Bayern mit dabei.
Im Fokus der Veranstaltung standen die Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung für eine nachhaltige ‎Entwicklung. Neben Vorträgen von Peter Driessen (Hauptgeschäftsführer BIHK), Markus Zorzi (Ministerialdirigent im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales), Dr. Irina Kummert (Präsidentin des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft) und Thomas Genter (IBM Deutschland) wurden in Workshops, Weltcafés und Paneldiskussionen die Themen
• „Digital zu mehr Ressourceneffizienz",
• „Die Blockchain für soziale Innovationen nutzen",
• „Neue Möglichkeiten für Transparenz und Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette",
• „Arbeit 4.0 – Die zukünftige Arbeitswelt verantwortlich gestalten" und
• „CSR-Berichterstattung in digitalen Zeiten: Zwischen Hype und Mehrwert"
kennengelernt und diskutiert.
Der Umweltpakt Bayern mit dem Ressourceneffizient-Zentrum Bayern (REZ) waren mit einem Informationsstand auf der Veranstaltung präsent und haben unter anderem das Online-Tool zum Biodiversitätsmanagement „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagement" vorgestellt. Ifuplan hat dieses Online-Tool im Rahmen des Projektes „Handlungshilfe Biodiversität" mitentwickelt und gestaltet, daher waren wir mit dabei an dem Stand und haben kräftig für mehr Biodiversität im unternehmerischen Handeln geworben.
Das Online-Tool ist kann hier gestartet werden.

 

 CSR Tag UmweltPakt 2018 skaliert