ifuplan-Twitter Logo Blue

Aktuelles

Abschlusskonferenz von AgriGo4Cities "Partizipative urbane Landwirtschaft für inklusive Städte"

Am 19. März findet in Budapest die Schlusskonferenz des AgriGo4Cities statt. Bei der Konferenz werden die Projektergebnisse vorgestellt. Sie sollen dazu anregen, die verschiedenen Formen der urbanen Landwirtschaft als Ansatz zu begreifen, marginalisierte Gruppen in die Stadtentwicklung einzubeziehen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern.

Lesen Sie mehr

 

Abschlusskonferenz von AgriGo4Cities
"Partizipative urbane Landwirtschaft für inklusive Städte"

Die am 19. März in Budapest stattfindende Schlusskonferenz des AgriGo4Cities zielt darauf ab, die verschiedenen Formen der urbanen Landwirtschaft als Ansatz zu begreifen, marginalisierte Gruppen in die Stadtentwicklung einzubeziehen und zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beizutragen.
Seit Projektbeginn haben die Projektpartner Wissen zur urbanen und peri-urbanen Landwirtschaft (UPA, urban and peri-urban agriculture) gesammelt und aufbereitet, ein Konzept partizipativer UPA entwickelt und sechs Pilotaktivitäten im Donauraum umgesetzt, um die gemeinsam entwickelten Methoden zu testen.


Die internationale Konferenz bringt Akteure der Wissenschaft, Praxis, NGO, Aktivisten, Entscheidungsträger und Behördenvertreter zusammen und thematisiert
• Wie kann UPA zur Schaffung vitaler öffentlicher Räume, zur Schaffung regionaler Wertschöpfungsketten und zu einer nachhaltigen städtischen Umwelt beitragen?
• Wie kann der partizipative Ansatz in politische Entscheidungsprozesse integriert werden?
• Wie können marginalisierte Bevölkerungsschichten angesprochen werden, damit sie im Rahmen einer stärkeren Beteiligung auch sozial und ökonomisch stärker eingebunden werden?
Die Konferenzsprache ist Englisch.
Es besteht keine Teilnahmegebühr. Die Reisekosten sind von den Teilnehmern zu tragen.


Tagungsprogramm

Kurzfassung der Vorträge

Zur Anmeldung

 

 agrigo4cities final conference