Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Monitoring & Erfolgskontrolle

Die Beurteilung vorhabensbedingter Auswirkungen auf die Umwelt ist in vielen Fällen schwer oder nur sehr ungenau zu prognostizieren, da hierzu nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen vorliegen. Durch ein sog. „Monitoring", d.h. durch eine zielgerichtete, regelmäßige Erfassung von bestimmten Parametern bzw. Indikatoren können wichtige Informationen in der konkreten, fallbezogenen Beurteilung von Beeinträchtigungen gewonnen werden.
Ein Monitoring kann so Aufschluss über die tatsächlichen Projektwirkungen auf die verschiedenen Schutzgüter geben wie z.B. auf Arten, Lebensräume oder Wasserhaushalt.

Beim Monitoring handelt es sich meist um langfristig angelegte Untersuchungen, die nicht nur im Zusammenhang mit bestimmten Vorhaben stehen, sondern auch der allgemeinen Umweltbeobachtung dienen (z.B. Monitoring zur Sicherung eines guten Erhaltungszustandes der FFH-Lebensräume und der Populationen von Arten der FFH- sowie der Vogelschutzrichtlinie).

Erfolgskontrollen sollen insbesondere überprüfen, inwieweit die gesteckten Ziele von Kompensationsmaßnahmen (Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen oder sonstige Naturschutzmaßnahmen) auch tatsächlich erreicht wurden.

Erfolgskontrollen werden in der Regel unter der Verantwortung des Maßnahmenträgers umgesetzt. Ihre Bedeutung liegt auch darin, Fehlentwicklungen zu erkennen und somit Naturschutzmaßnahmen zu optimieren.

 

Monitoring & Erfolgskontrollen beugen Fehlentwicklungen vor

Für den Vorhabensträger liefern Monitoring bzw. Erfolgskontrollen für das laufende Vorhaben aber auch für künftige Vorhaben genaue und belastbare Informationen. Dadurch können Fehlentwicklungen rechtzeitig erkannt und vermieden, günstige Entwicklungen verstärkt und die Investitionen für Vermeidungs-, Minimierungs-, Schutz- und Kompensationsmaßnahmen zielgerichteter und effizienter eingesetzt werden. Nicht zuletzt wird damit die Planungssicherheit der Vorhaben gesteigert.

 

Unsere Leistungen umfassen alle Arbeitsschritte und Inhalte von Monitoring und Erfolgskontrolle:

  • Analyse des Ausgangszustands (einschl. der erforderlichen Bestandserfassungen/ Kartierungen)
  • Ableitung von realistischen Entwicklungszielen
  • Erarbeitung eines Untersuchungskonzeptes: Auswahl der Parameter/ Indikatoren, Festlegung der Erhebungsmethoden (Zeitpunkt, Häufigkeit, Anordnung der Untersuchungen) und Überlegungen zur späteren Auswertung
  • Datenerhebungen im Gelände
  • Auswertung und Empfehlungen für mögliche Optimierungsmaßnahmen

 

Überlassen Sie Ihre Maßnahmen nicht dem Zufall! Mit gezieltem Monitoring und Erfolgskontrollen überwachen und planen Sie Ihre Vorhaben effizient. Wir unterstützen Sie dabei maßgeschneidert.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Maßnahmenplanung & Erfolgskontrolle