Aktuelles

25 Jahre Expertise in Umweltplanung und Raumentwicklung

Am 27.9.2019 feierte das Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung sein 25jähriges Bestehen.

Lesen Sie mehr

 

Vortrag „Natura 2000 und Ökosystemleistungen – ein Perspektivenwechsel?“

von Stefan Marzelli auf dem deutschlandweiten Fachsymposium „LIFE living Natura 2000: Natura 2000 in Deutschland“ an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen am 17.9.2019.

Lesen Sie mehr

 

International Mountain Conference an der Universität Innsbruck

Vom 8. bis 12. September fand an der Universität Innsbruck die International Mountain Conference statt.

Lesen Sie mehr

 

Projekt "Schätze der Eiszeitlandschaft" gestartet

Das Landratsamt Mühldorf hat ifuplan mit dem Projektmanagement des BayernNetzNatur-Projekts „Schätze der Eiszeitlandschaft“ beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

AgriGo4Cities-Projektvideo vom Donauraumprogramm prämiert

Das Projektvideo des AgriGo4Cities-Projektes wurde beim Video-Wettbewerb des INTERREG-Donauraumprogramms mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr

 

Planfeststellungsbeschluss Hochwasserschutz Senden

Das Landratsamt Neu-Ulm hat mit Bescheid vom 16.04.2019 den Plan des Freistaates Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth für den Hochwasserschutz der Sendener Stadtteile Freudenegg und Ay festgestellt.

Lesen Sie mehr

 

UBA-Forschungsvorhaben "Umweltorientierte Verkehrspolitik" gestartet

ifuplan ist in Zusammenarbeit mit der Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig vom Umweltbundesamt mit der Bearbeitung des Forschungsvorhabens "Erfolgsfaktoren und Hemmnisse einer umweltorientierten Verkehrspolitik beauftragt worden".

Lesen Sie mehr

 

Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank für Gemeindeverwaltungen in der ILE Passauer Oberland

Am 27. März wurde von ifuplan im Nachgang zur Durchführung des Vitalitäts-Checks für die Gemeinden der ILE Passauer Oberland eine Schulung zur Flächenmanagement-Datenbank (FMD) durchgeführt.

Lesen Sie mehr

 

Abschlusskonferenz von AgriGo4Cities "Partizipative urbane Landwirtschaft für inklusive Städte"

Am 19. März fand in Budapest die Schlusskonferenz des AgriGo4Cities statt. Bei der Konferenz wurden die Projektergebnisse vorgestellt. Sie sollen dazu anregen, die verschiedenen Formen der urbanen Landwirtschaft als Ansatz zu begreifen, marginalisierte Gruppen in die Stadtentwicklung einzubeziehen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern.

Lesen Sie mehr

 

Stefan Marzelli in ARL Arbeitskreis berufen

Die Akademie für Raumforschung (ARL) hat Stefan Marzelli, ifuplan in den neu gegründeten Arbeitskreis „Ökosystemleistungen in der räumlichen Planung“ berufen.

Lesen Sie mehr

Nachhaltige Mobilität

Mobilität und Verkehr

Mobilität und Verkehr sind Ausdruck unserer räumlichen Strukturen. Sie sind selten Selbstzweck, sondern dienen uns dazu, Wohnen, Arbeiten, Versorgung, Freizeit und soziale Kontakte und Bildung miteinander zu verbinden. Verkehr ist also die Grundlage unseres täglichen Lebens und Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe.

Unser Mobilitätsverhalten verursacht auf der anderen Seite zahlreiche negative Effekte:

  • Je nach Verkehrsmittel verbrauchen wir endliche Treibstoffressourcen,
  • schädigen das Klima und die Luftqualität und
  • belasten unsere Umgebung mit Lärm.

Siedlungs- und Verkehrsentwicklung

Die Herausforderung einer zukunftsfähigen Siedlungs- und Verkehrsentwicklung besteht somit darin, die Mobilität der Bevölkerung zu gewährleisten und gleichzeitig verkehrsbedingte Belastungen für Mensch und Umwelt zu verringern. Eine Schlüsselrolle spielt dabei die integrierte Siedlungs- und Verkehrsplanung, die die Querbezüge zwischen Mobilitätsverhalten und Raumstruktur von Anfang an berücksichtigt.


Weitere Schlüsselthemen sind

  • die zielgruppengerechte Förderung einer nachhaltigen Mobilität durch Mobilitätsmanagement,
  • die Förderung von Gehen und Radfahren als umweltverträglichste und gesündeste Fortbewegungsmittel sowie
  • die Bereitstellung von Mobilitätsinformationen.

Durch Erreichbarkeitsanalysen und Kosten-Nutzen-Analysen können Private als auch Vorhabensträger und öffentliche Akteure räumliche Entscheidungen wie Wohn- und Gewerbestandortwahl und Flächenausweisungen hinsichtlich ihrer verkehrlichen Effekte beurteilen.


Wir bieten Ihnen...

  • verkehrsbezogene Analysen und Auswertungen auf unterschiedlichen räumlichen Ebenen
  • Erreichbarkeitsanalysen im Zuge der regionalen und kommunalen Daseinsvorsorgeplanung
  • Analyse von Mobilitätskosten als Grundlage für die kommunale Bauleitplanung
  • Einbindung von Verkehr, Mobilität und Erreichbarkeiten in kommunale und regionale Entwicklungskonzepte

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Raumentwicklung