Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergabeverfahren

In der Umweltplanung erfordern steigende Anforderungen zur Bewältigung komplexer Aufgaben auch entsprechend differenzierte Leistungen. Diese Leistungen sollen durch Planungs- oder Beratungsunternehmen durchgeführt werden. In einem Vergabeverfahren die am besten geeigneten Unternehmen herauszufiltern ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe, die über Erfolg, Kostenumfang und nicht zuletzt Arbeitsatmosphäre und Teamgeist eines Projektes entscheidet.

Die Ausschreibung und Vergabe von komplexen Leistungskatalogen erfordert dezidierte Fachkenntnis der erforderlichen Planungsabläufe, realistische Zeitspannen und Bewusstsein über mögliche Schwierigkeiten. Die fundierte und vergabesichere Prüfung der entsprechenden Angebote erfordert ein klares und nachvollziehbares Prüfsystem sowie einen nicht unerheblichen Zeitaufwand.

Wir kennen die Aufgabenstellungen und die Leistungsanforderungen in der Umweltplanung aus langjähriger Praxis.

Wir bieten Ihnen Unterstützung in Ihrer Aufgabe als vergebende Stelle durch:

  • Erarbeitung von Ausschreibungsunterlagen
  • Entwicklung individueller Auswertungs- und Prüfsysteme in Zusammenarbeit mit den Entscheidungsinstanzen, mit denen die von Bewerbern eingereichten Leistungskataloge detailliert analysiert und beurteilt werden
  • Dokumentation der Einzel- und Gesamtbeurteilung