Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Umweltbaubegleitung (UBB) / ökologische Baubegleitung

Die Umweltbaubegleitung (UBB), auch ökologische Baubegleitung genannt, hat zum Ziel, alle gesetzlichen Umweltvorschriften, Normen und Regelwerke und die naturschutzrechtlichen Vorgaben aus der Baurechtserlangung zu beachten und so Umweltschäden und dadurch entstehende Kosten und Zeitverzögerungen zu vermeiden.

Sie beginnt üblicherweise vor dem eigentlichen Baugeschehen in der Phase der Ausführungsplanung und endet mit dem Abschluss des Vorhabens.
Damit ist die Umweltbaubegleitung eine wesentliche und konsequente Fortsetzung der vorgelagerten Planungsstufen (Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung).

Da der Bauherr nicht nur für die Einhaltung umweltrechtlicher Standards verantwortlich ist, sondern auch für Umweltschäden haftet (siehe Umwelthaftung), hat sich die Umweltbaubegleitung mittlerweile zu einem wichtigen Instrument bei Bauprojekten entwickelt.

Die Umweltbaubegleitung ist eine vom Bauherren eingesetzte Person oder Gruppe, die mit der technischen Bauüberwachung und -leitung zusammenarbeitet und diese unterstützt.

 

Unsere Leistungen umfassen alle Tätigkeiten und Inhalte einer Umweltbaubegleitung (UBB):

  • Sinnvolle Koordination von Bautätigkeiten und begleitenden naturschutzfachlichen Maßnahmen (integrierter Bauablaufplan)
  • Abstimmung von technischen Detailfragen sowohl in der Planungs- als auch in der Bauphase
  • Kontrolle der Einhaltung von umweltrelevanten Vorgaben (gesetzliche Umweltvorschriften, Normen, Regelwerke sowie Vorgaben aus der Baurechtserlangung)
  • Nachbewertung zusätzlicher, unvermeidbarer Eingriffe, die erst während der Bauausführung erkennbar sind und deren Genehmigung
  • Mitwirkung bei der Beweissicherung in Schadensfällen
  • Kontrolle der richtigen Umsetzung und Ausführung von naturschutzfachlichen Maßnahmen
  • Zusammenstellung durchgeführter Maßnahmen und Dokumentation der durchgeführten Begehungen und Kontrollen

 

Geben Sie die Umweltbaubegleitung Ihrer Projekte in erfahrenen und kompetente Hände. Wir unterstützen Sie mit vollem Engagement.

 

 

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Maßnahmenplanung & Erfolgskontrolle