Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Raumentwicklung

Äußere Faktoren und gesellschaftliche Veränderungen wie z.B. Klimawandel, demographischer Wandel und steigende Mobilität stellen an Städte und Gemeinden bei Planungen von Infrastruktur oder Flächennutzungen besondere Anforderungen. Gesetzliche Vorgaben und EU-Richtlinien, die sich zum Teil häufig ändern, müssen zusätzlich berücksichtigt werden.

ifuplan - das Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung -  arbeitet als unabhängiges, professionelles Beratungs- und Planungsinstitut an zukunftsorientierten Lösungen für einen verantwortungsvollen, generationengerechten Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen.

 

Nutzen Sie unseren weitreichenden Erfahrungen zur Unterstützung Ihrer Projekte.  Das bringt Ihnen Planungssicherheit und erspart Ihnen Zeit und Geld!

  

Informieren Sie sich über Projekte von ifuplan im Kompetenzfeld Raumentwicklung

 

 

Flächenmanagement, Innenentwicklung, Bodenschutz

Flächenmanagement

Mit Flächenmanagement optimieren Sie den Flächenbedarf Ihrer Gemeinde oder Stadt und entdecken neue Innenentwicklungspotenziale. 

Nachhaltige Mobilität und Verkehrsentwicklung

Nachhaltige Mobilität

Durch effektive Verkehrsentwicklung wird die Mobilität der Bevölkerung unter Berücksichtigung verkehrsbedingter Belastung von Mensch und Natur optimiert. 

Klimawandel, Klimawandelanpassung, Resilienz

Klimawandelanpassung

Der Klimawandel erfordert vielfältige Maßnahmen, um Schäden durch Hochwasser, Starkregen oder Hitze in Landschaften und Siedlungen zu vermeiden.

Naturgefahren, Hochwasserschutz, Risikomanagement

Naturgefahrenmanagement

Welche umweltplanerische Maßnahmen gibt es, um Naturgefahren effektiv vorzubeugen?
ifuplan unterstützt Sie bei Ihren Projekten.