ifuplan-Twitter Logo Blue

Aktuelles

ifuplan Datenschutzhinweis Mai 2018

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Daher haben wir unsere Datenschutzhinweise überarbeitet.

Um weitere Informationen zu erhalten, können Sie unsere Datenschutzhinweise unter folgendem link einsehen.

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

 

Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss erteilt

Zum 16.04.2018 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt der Planfeststellungsbeschluss zum Erdinger Ringschluss, Planfeststellungsabschnitt 4.1 erteilt. ifuplan war im Planungsverfahren mit Umweltprüfungen und -gutachten beauftragt.

Lesen Sie mehr

 

Umweltpakt Bayern: Online-Tool zum Thema „Biodiversität und Unternehmen" entwickelt

Mit der interaktiven Grafik „Vielfalt am Standort – Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagment" können sich Unternehmen Anregungen und Informationen rund um das Thema Biodiversität am Firmenstandort einholen.

Lesen Sie mehr

 

ÖSKKIP Workshop am 22. März 2018 in der Pilotregion München

Welche Ökosystemleistungen sind für die Stadt und ihr Umland relevant? Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojektes ÖSKKIP „Ökosystemleistungen in Stadt- und Regionalplanung" veranstaltet ifuplan zu diesem Thema im März einen Workshop in der Pilotregion München.

Lesen Sie mehr 

 

ÖSKKIP: Erstes PAG-Treffen in Hamburg mit lebhafter Diskussion durchgeführt

Anfang Februar fand das erste Treffen des ÖSKKIP Projektteams mit der projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) an der Hafencity Universität in Hamburg statt. An dem Treffen nahmen Prof. Dr. Heiland (TU Berlin), Dr. Cornelia Andersohn (Projektträger DLR, Bonn) und Dr. Juliane Mathey (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung: IÖR Dresden) als Mitglieder der PAG teil.

Lesen Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfahrensbegleitung

Häufig ist der Blick vor allem auf die fachlich einwandfreie Bearbeitung der planerischen und konzeptionellen Aufgaben gerichtet. Die Planung oder das Projekt wird aber erst dann zum Erfolg, wenn die Akzeptanz der Bürger erreicht wird und die notwendigen offiziellen Genehmigungsverfahren durchlaufen sind.

Die Begleitung des Vorhabensträgers hat daher in verschiedenen Verfahrensphasen eine hohe Bedeutung für den Erfolg des Projektes:

  • In Bürgerbeteiligungen sind frühzeitig, schon während der Planungs- oder Entwicklungsphase als Partizipationsprozesse sinnvoll, um das Wissen und die Befindlichkeit der Bürger berücksichtigen zu können.
  • Die Moderation in Versammlungen oder Workshops ordnen und strukturieren eine zielorientierte Beteiligung verschiedener fachlicher oder bürgerschaftlicher Akteure.
  • Im eigentlichen Genehmigungsverfahren ist eine Unterstützung des Vorhabensträgers in der Organisation von Rückfragen und deren Beantwortung notwendig.
  • Nach der Genehmigung hilft die Unterstützung im Vergabeverfahren bei Fragen der Ausschreibung und der Auswertung der Angebote.

 

 Wie können wir Ihr Projekt begleiten? 

Genehmigungsverfahren, Planfeststellungsverfahren, Bebauungsplanverfahren, Ausnahmeverfahren

Genehmigungsverfahren

Planfeststellungsverfahren, Bebauungsplan- oder Flächennutzungsplanverfahren, wasserrechtliches oder bergrechtliches
Genehmigungsverfahren, die Liste möglicher Verfahren ist lang.

Vergabeverfahren ifuplan

Vergabeverfahren

In der Umweltplanung erfordern steigende Anforderungen zur Bewältigung komplexer Aufgaben auch entsprechend differenzierte Leistungen.

Moderation, Moderatorin, Moderator, Umweltplanung, moderierte Information, Moderationsmethoden

Moderation

Moderation in der Umweltplanung hilft die Ziele und Sachverhalte besser zu vermitteln. Durch eine moderierte Information können auch konträre Positionen frühzeitig erkannt, entschärft und gelöst werden.

Bürgerbeteiligung, Partizipation, informelle Beteiligung, freiwillige Bürgerbeteiligung, Partnerschaftliche Beteiligungsverfahren

Bürgerbeteiligung

Mit Bürgerbeteiligung („Partizipation") können Bürger an Planungsprozessen beteiligt werden.